Werkstückträgersysteme

               -genial einfach

              -einfach genial

Vorstellung des

Werkstückträgersystems

3-3-700-0-gesamtunterbau06

Der entscheidende Vorteil unserer Systeme besteht darin,

dass wir keine Schutzeinhausungen benötigen,

egal welche Längen sie einsetzen möchten.

Dadurch ist stirnseitige Be- und Entladung möglich

und somit können die Systeme eng aneinander gestellt werden.

Dieser Vorteil entsteht durch folgende Arbeitsweise:

DSC00185

An einem umlaufenden Flachriemen, der in einem Aluminiumprofil geführt angetrieben und umgelenkt wird, sind Werkstückträger eingehängt.

Die Werkstückträger laufen rollengelagert im Führungsprofil, dadurch werden Ladegewichte bis 60 kg pro Werkstückträger ermöglicht, da das Gewicht die Vorschubkraft nicht beeinflusst.

Genial102

Die Werkstückträger werden an den Stoppstellen, die sich an der Be- und Entladestation befinden, oder durch das Auffahren auf einen vorher laufenden WST angehalten.

DSC00187

Durch den dadurch entstehenden Druck auf das Auslösemodul wird die Klemmung am Riemen gelöst und es erfolgt keine Zugkraft mehr am Werkstückträger, diese stehen also bei Staubetrieb komplett entkoppelt und können selbst bei voller Beladung nur mit einem Finger zurückgeschoben werden.

DSC00190

Der Eingriffschutz ist gewährleistet. Die erhöhte Klemmung des Werkstückträgers im Hochlauf durch zusätzlichen Kraftschluss ermöglicht einen prozesssicheren Transport. Trotzdem kann der Werkstückträger problemlos mit der Hand aufgehalten werden. Die Beschleunigungswerte beim Umlauf sind durch die große Umlenkung gering.