Werkstückträgersysteme

               -genial einfach

              -einfach genial

Unser System im Einsatz

gallery/assets-bilder_einsatz-bild1

3 Blechteile pro Werkstückträger

werden zum Roboter zugeführt. Die WT können ohne Schutzumhausung stirnseitig beladen werden. Eine Pendelklappe ist nicht notwendig. Durch die 3 Stoppstellen an der Entladeposition kann der Roboter die Bauteile immer an der gleichen Stelle abholen.

gallery/assets-bilder_einsatz-bild2

Hier werden 3 Blechteile nebeneinander aufgelegt. Der Roboter fährt 3 Abholpositionen an, es wird aber nur ein Satz Zentrierwinkel/Wt benötigt.

gallery/assets-bilder_einsatz-bild3

Ein großer Vorteil, der hier ersichtlich ist,  ist der reduzierte Platzbedarf durch das stirnseitige Beladen im Gegensatz zu bisherigen Lösungen. Die fehlende Pendelklappe und die fehlende Schutzvorrichtung beim Werker reduziert den Invest, den Platzbedarf und den Wartungsaufwand.

gallery/assets-bilder_einsatz-bild4

Hier wurde der Beladebereich  mit Bauteilbehältern überbaut, zusätzliche Platzersparnis

gallery/assets-bilder_einsatz-bild5_blechteile

Mit diesem LAT – WST - System werden dem Roboter vormontierte Blechteile zugeführt.

gallery/assets-bilder_einsatz-bild6

Durch die schmale Bauform der Förderer und die

stirnseitige Belademöglichkeit können mehrere Varianten platzoptimiert zugeführt werden.

gallery/assets-bilder_einsatz-bild_7

Hier ist die automatisierte Entladung mit Zentrierstation dargestellt.